Großglockner Hochalpenstraße - Der Blog der Alpenstraße
offen
Ein Motorradfahrer auf der Großglockner Hochalpenstraße

Der Großglockner Grand Prix

Artikel vom 25 . August 2014

Die legendären Grand Prix aus den Anfangsjahren der Großglockner Hochalpenstraße erleben im September in Form des „Großglockner Grand Prix“ ihr Revival. Nach dem Vorbild der drei legendären Events von 1935, 1938 und 1939 gehen Teams an den Start, um den Berg auf besondere Weise zu bezwingen: Die eingesetzten Fahrzeuge stammen ausschließlich aus der Zeit zwischen 1920-1965.

 

Oldtimer auf historischem Boden

Gefahren wird auf der Originalstrecke zwischen der Kassenstelle Ferleiten und dem Fuscher Törl. Genau dem Streckenabschnitt also, dem sich die Piloten auch schon einen Tag nach der Eröffnung der Straße am 4. August 1935 bei der ersten Wettfahrt auf den Glockner stellten. Knapp 15 Kilometer und rund 1.200 Höhenmeter gilt es zurückzulegen.

Unterwegs sorgen 90 Kurven und 14 Kehren dafür, dass die Fahrer auch ihr technisches Geschick unter Beweis stellen müssen. Tipp: Die besten Zuschauerplätze finden sich am Fahrerlager in Ferleiten, am Parkplatz „Haus Alpine Naturschau“ oder direkt auf der Terrasse des Restaurants Fuscher Törl, wo das Ziel der Rallye liegt.
Der Großglockner Grand Prix
Die Oldtimer auf der Hochalpenstraße

Weitere Beiträge

Voriger Artikel

Harley Davidson bei einer Motorradtour auf der Großglockner Hochalpenstraße
Traumroute für Motorradfahrer

Nächster Artikel

Automobilausstellung am Großglockner
Ausflug zur höchsten Automobilausstellung
Artikel vom 25. August 2014
Kategorie: Motoren & Reifen
Test