Großglockner Hochalpenstraße - Der Blog der Alpenstraße
offen
Ranger mit zwei Kindern

Wandern in den Hohen Tauern

Artikel vom 6 . Juni 2013

Rund um die Großglockner Hochalpenstraße bietet der Nationalpark Hohe Tauern zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern, Genießen und Entdecken. Besonders die vielfältige Flora zieht nicht nur botanisch Interessierte in ihren Bann. Unzählige Alpenblumen verleihen dem Großglockner und den umliegenden Berggipfeln regelmäßig ein neues Gesicht.


Alpenblumen in einzigartiger Lage entdecken

Vor allem die Ausbreitung des Nationalparks Hohe Tauern sowohl über die Nord-, als auch die Südseite des Alpenhauptkammes sorgt für eine einzigartige Artenvielfalt. Die großen Höhenunterschiede der Region schaffen zusätzlich verschiedene Klimazonen, in denen Pflanzen gedeihen, die sonst nirgendwo in Österreich zu finden sind. Die Baumgrenze liegt bei etwa 2.000 bis 2.200 Metern. Auf der wärmeren Südseite wachsen duftende Zirbenbestände auch bis in eine Höhe von 2.400 Metern. Darüber breiten sich beeindruckende Zwergstrauchheiden aus, in denen es außerdem zahlreiche Arten von Flechten zu entdecken gibt.

 

Das Fuschertörl an der Großglockner Hochalpenstraße
Die Hochalpenstraße mitten in der Natur

Weitere Beiträge

Voriger Artikel

Gasthaus Fuschertörl beherbergt Sie gerne bei Ihrem Familienausflug
Übernachten am Grossglockner

Nächster Artikel

Mit dem Rad auf der Großglockner Hochalpenstraße
Perfekte Kombination: sportlicher Familienausflug
Artikel vom 6. Juni 2013
Kategorie: Familie & Kinder
Test