Purer Fahrspaß beim Erlebnis Großglockner Hochalpenstraße
offen
Luftaufnahme der Großglockner Hochalpenstraße

Das Fahrerlebnis

Motoren & Reifen am Glockner

Freie Fahrt für Oldtimer & Cabrios, Motorräder, Fahrräder und Busse

Der Grundgedanke der Planer und Errichter der Großglockner Hochalpenstraße galt der mobilen Entdeckung einer einzigartigen hochalpinen Landschaft. Der nur für sportliche Berggeher erlebbare Großglockner sollte für jedermann erreichbar werden. Mit der Eröffnung der Alpenstraße im Jahr 1935 wurde eine großartige Vision Wirklichkeit: Heute besuchen rund 900.000 Gäste pro Jahr diese grandiose Attraktion im Herzen der Ostalpen. Seien Sie dabei: Als Besucher bei einer Fahrt hinauf zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, als Teilnehmer bei einer Oldtimer-Veranstaltung oder als Zaungast bei internationalen Sportevents wie dem Glocknerkönig. Wir informieren Sie über die Infrastruktur für Zwei- und Vierradfahrer, die spektakulärsten Events und den Service für Busreiseunternehmen.

Das Naturschutzgesetz sowie die Naturschutzverordnung gestatten campieren nur an behördlich bewilligten Campingplätzen. Campingplätze finden sich direkt im Straßenbereich der Großglockner Hochalpenstraße keine. Entlang der Straße ist campieren daher verboten.
Ein Motorradfahrer auf der Großglockner Hochalpenstraße
Test